HOMEBOY Loud Couture

30 YEARS OF HOMEBOY - STORY OF A LEGEND

We are Streetwear

Homeboy wurde 1988 gegründet, als weltweit dritte Streetwear Marke. Vor 30 Jahren war Streetwear noch ursprünglich und stand für Skatewear. Im Skaten lag der Ursprung von Homeboy, aber schon mit der Gründung wurde die Hand in Richtung Musik ausgestreckt.

Das Jahr 1988 gilt als Break-Out-Year des Hip-Hops. Kultbands wie Public Enemy, Run-DMC, N.W.A. oder Ice-T mischten die Szene nicht nur musikalisch, sondern ebenso modisch auf. Homeboy nimmt die Vibes der Rapkultur sowie die Mentalität der Künstler sensibel auf und formt sie zu modischen Originalen. Bereits 1989 stattete das Label die deutsche Hip-Hop Legende Moses Pelham aus. 1991 kamen die Fantastischen Vier dazu.

In den 80ern nahmen die ersten Action Sportarten ihren Anlauf in eine Zukunft, die eine ganze Generation von Sportlern für immer prägte. Skaten war der Ursprung einer „Coolness“ die im Laufe der Jahre und Jahrzehnte die Mode nachhaltig prägte. Die Skinny Jeans ist die letzte Errungenschaft der Mode, die sie den Skatern verdankt.

1993 verband die Warped Tour Skateboarding, Snowboarding, Surfing und Musik miteinander und schickte damit ein Lebensgefühl in die Welt, welches eine ganze Generation verändert hat. Im TEAM Homeboy waren Skateboarder, Snowboarder, BMXer, Moto-Xer, Surfer, Wakeboarder und Freeskier. Dies alles hat bis heute einen festen Platz in unserer Seele.

HOMEBOY – THE ORIGINAL BAGGY PANT COMPANY:

Viele Klassiker der Streetwear entstanden in den späten 80ern und in den 90ern unter unserer Führung. 1991 schockierten wir mit den ersten Homeboy Baggy-Pants die Modewelt. Baggy-Pants sind der rising Star der Streetwear-Szene und auf dem Weg die Skinny abzulösen. Die Pants sind upgedated und im Jetzt angekommen. Der Schnitt tapered, die Beine leicht aufgerollt. Der Vibe ist geblieben.

Homeboy war seit dem Anfang mittendrin und daran wird sich nichts ändern.

Dinge, die die Welt veränderten:

Coach Jacket: 1989 war Homeboy die weltweit erste Brand, die eine Nylon-Hemdjacke, genannt „Coach Jacket“, mit ihrem Logo auf die Straße schickte. Diese Jacke brachte das „Homeboy Loud Couture“ Logo hunderttausendfach in Europas Städte. Von Diesel bis Nike folgten uns später alle.
Baggy Pants: 1991 war es soweit. Die „Baggy Pant“ wurde von uns vorgestellt und schockierte alle. Keiner traute dieser neuen „Jeans“ einen Siegeszug gegen die unangefochtene Nr. 1 zu, der Levis 501. Und auch dieser Homeboy Artikel prägte zu hunderttausenden die Mode in Europas Städten.
Coach Shirt Reversed: die „Coach Jacket“ war ein Bestandteil von Homeboy und wir entwickelten daraus ein Sweat Hemd mit Druckknöpfen, das wir „falsch“ herum zusammennähten und mit einem großen „Homeboy Loud Couture“ Logo „beflockten“. Die „Coach Jacket“ und das „Coach Hemd Reversed“ sind Klassiker und zeigen sich heute wieder in den Clubs der Großstädte.

Action Sport:
Skateboarding – Snowboarding – BMX – Surfing – Moto-X

Musik:
Wu-Tang Clan, Cypress Hill, Korn, Rage against the Machine, Mob Deep, M.O.P., Tic Tac Toe, Die Fantastischen Vier, Moses Pelham, Crazy Town and much much more….

Streetart:
Wir arbeiteten mit Künstlern wie Jeff Soto, Dave Kinsey, Adam Pommier oder Ben Tour und Caia Koopman zusammen, wodurch wir schon sehr früh der Streetart ihren Weg in die Streetwear bereiteten.

HOMEBOY Loud Couture

We are Streetwear